Qure

Parametrischer EQ & Qure-Tube Sound

Der Qure verleiht Vocals und Gitarren seidigen Glanz und Präsenz.

Der klassische Sound der Spulenfilter, die im Proportional-Q-Modus arbeiten, mit den Röhren und Spulen in der unnachahmlichen Qure-Schaltung machen aus diesem Equalizer etwas ganz besonderes.

 
Der Qure ist ein zweikanaliger, parametrischer Dreiband-EQ zur kreativen Klanggestaltung von Einzelinstrumenten und Stimmen, sowie von komplexeren Musiksignalen bis hin zum Mastering. Er verbindet die Schaltungstechniken verschiedener Audioepochen und bietet darüber hinaus mit neuen, innovativen Filterschaltungen Lösungen für moderne Audioprobleme. Alle Filter im Qure sind seriell aufgebaut und verfügen über eigene Op-Amps, so dass die gegenseitige Beeinflussung denkbar gering ist und jedes Filter einzeln aktiviert werden kann.
Mit der QURE-Regelung kann die klangliche Präsenz verändert werden kann – so können im Mix Stimmen nach vorn geholt werden, ohne dafür zusätzlichen "Platz" schaffen zu müssen, gleichzeitig kann aber auch Raum in Hintergrund- oder Flächen-Sounds gebracht werden.

Das Ausgangssignal der EQ-Stufen durchläuft eine Röhrenschaltung, die auf Basis einer gemischten Strom-Spannungs-Gegenkopplungstechnik aufgebaut ist. Sie weist eine hohe Übersteuerungsfestigkeit auf und wurde so berechnet, dass die Klirrfaktorkennlinie der Röhre (Typ 12AX7-LPS) ein angenehmes, gehörgerechtes und musikalisches Klangbild produziert. In diese Röhrenschaltung wird ein spezielles Spulen-Kondensator-Widerstands-Filternetzwerk (LCR) geschaltet.

Das LCR-Netzwerk ist in den Gegenkopplungspfad der Röhrenschaltung integriert und reagiert somit unmittelbar auf das dynamische Verhalten des Ausgangssignals der EQs. Abhängig von dem dynamischen Verhalten dieses Signals werden durch das Filter die Spektren für THD (Klirr) und Phase (Empfindungszeitpunkt) verändert.

Das dadurch angeregte Frequenzspektrum kann mit dem Qure-Potentiometer variiert werden und erzeugt vom Mittenbereich bis zum oberen Hochtonbereich eine frische, brillante und seidige Klangatmosphäre. Das klangliche Ergebnis ist eine Verbesserung der Verständlichkeit und verstärkt sowohl den Präsenz- als auch den Räumlichkeitseindruck. Der Qure eignet sich ideal zur Stimmbearbeitung. Beim Mastering kann so auf einfachste Weise eine neue Dimensionalität in den Mix gebracht werden.
Unterstützt wird die musikalische Arbeitsweise durch das Proportional-Q-Design der Filter, das ein automatisches und gehörrichtiges Zurücksetzen der Verstärkung oder Absenkung realisiert. Ein breites Frequenzspektrum wird so vom Qure sensibler behandelt als ein schmaler Frequenzausschnitt, was im Grunde nur gehörrichtig ist.

Dadurch entfällt auch das Nachkorrigieren des Boost/Cut-Reglers. Die Qure-EQs klingen sehr musikalisch und erlauben sensiblere Korrekturen im Klangbild als Constant-Q-EQs. Bei der Überarbeitung von Mastern oder kritischem Programmaterial macht das Proportional-Q-Prinzip den Eingriff in Nuancen des Klangbilds unkomplizierter und effizienter.
Der Qure bietet drei unabhängige und seriell geschaltete parametrische Filter, die einen Frequenzbereich von 15 Hz bis 21 kHz (jeweils Center-Frequenzen!) bearbeitbar machen. Alle Bänder verfügen über einen Hard-Bypass-Schalter und können in Frequenz, Bandbreite und Amplitude individuell geregelt werden. Das Mittenband verfügt über eine unsymmetrische "Non-Reciprocal Response"-Regelung des Boost/Cut-Reglers. Der besondere Vorteil liegt in dem grossen dynamischen Arbeitspunkt des Filters, welches regelrecht frei "durchatmen" kann und angenehm frisch und "ungestresst" klingt.
  • dualer 3-Band-EQ mit regelbaren Hi- und Low-Cut Filtern
  • Qure-Schaltung (Röhren-LCR-Schaltung)
  • Variabler Eingang (-12dB bis +18dB)
  • Variabler Ausgang (-7dB bis +4dB)
  • Hard-Bypass für jedes Filterband und die Sperrfilter
  • Master Relais-Hard-Bypass für alle Filter
  • Röhrenvorwärmung zur Verlängerung der Lebensdauer
  • Einfacher Recall danke Rastpotentiometer
  • Es sind ausschliesslich sehr rausch- und verzerrungsarm Einzeloperationsverstärker verbaut
  • Selektierte Spezial-Kondensatoren mit gehörgerechter Klirrfaktorkennlinie tragen zum weichen Klangbild bei
Optional kann der Qure mit Lundahl Ein- und Ausgangsübertragern ausgestattet werden.
Eingang/Ausgang
  • Instrumentationsverstärker, elektronisch symmetriert (differential), transformerlos
  • Nominaler Eingangspegel +6 dB
  • Eingangsimpedanz = 22 kOhm
  • Ausgangsimpedanz < 600 Ohm
  • Max. Eingangspegel +14 dBu
  • Max. Ausgangspegel +20 dBu
  • Minimale Anschlusslast 600 Ohm
  • Hard-Bypass-Schalter
  • Power-Fail-Safety
Messungen
  • Frequenzübertragungsbandbreite: 10 Hz - 100 kHz (100 kHz = -3 dB)
  • EQ-Frequenzbereich: 15 Hz - 21 kHz
  • Gleichtaktunterdrückung: -98 dBu bei 100 Hz, -90 dBu bei 1kHz, -82 dBu bei 15 kHz
  • THD & N: 0,01855% bei 1 kHz
  • Rauschspannungsabstand (CCIR 468): -85 dBu
  • Rauschspannungsabstand (A-bewertet): -99 dBu
Netzteil
  • Ringkerntransformator 35VA
  • Sicherung 500 mA
  • GND-Lift-Schalter
  • Spannungswahlschalter 115 V/230 V
Gehäuse
  • Standard EIA 19"/2HE-Gehäuse
  • 482 x 88,9 x 237 mm (BxHxT)
  • Gewicht: 4,9 kg


0dBu = 0,775V. Technische Änderungen vorbehalten.

Bedienungsanleitungen
Kopiervorlage

Lundahl-Übertrager

Optionaler Eingangs-Übertrager

Bitte beachten Sie: Der Qure kann entweder mit oder ohne A/D-Wandlerkarte bestellt werden. Ein Nachrüsten durch den Kunden ist nicht möglich und muss bei SPL oder autorisierten Service-Partnern vorgenommen werden. Alle anderen Geräte können problemlos vom Kunden selbst nachgerüstet werden.