Phonitor x und Performer in Haute Fidélité

In der aktuellen Ausgabe des französischen Hi-Fi Magazins Haute Fidélité ist ein Testbericht über unsere Pro-Fi Serie erschienen.

Phillippe David hat den Kopfhörer- und Vorverstärker SPL Phonitor x, sowie die Stereo-Endstufe Performer s800 getestet und seine Eindrücke für euch festgehalten:

Das deutsche Unternehmen SPL, bisher aus dem Bereich der Studiotechnik bekannt, hat nun auch den Weg in die HiFi Welt gefunden.“

Da zwischen den Anforderungen der Studiotechnik und denen des HiFi Bereichs keine klaren Trennlinien gezogen werden können, eignen sich die Geräte sehr gut, um hier eine Vermittlerrolle zu übernehmen.“


Phonitor x:

Dieses Gerät kombiniert die Funktion eines Vorverstärkers und eines Kopfhörerverstärkers und bietet Anschluß für symmetrisch und unsymmetrisch betriebene Kopfhörer. Wenn der optionale DA-Wandler verbaut ist, erhöht sich die Zahl der Eingangsquellen auf fünf – zwei analoge Stereoeingänge (XLR und RCA) und drei digitale Stereoeingänge (USB, coaxial und optisch).

Die VOLTAiR Technologie – eine für den Studiobereich entwickelte Technologie – liefert eine Betriebsspannung von +/- 60 V (insgesamt 120V) statt der herkömmlichen +/- 15 V. Dies sorgt für eine nahezu unbegrenzte Dynamik ohne jegliche Übersteuerung und Verzerrung.“


Performer s800:

Dieser leistungsstarke Verstärker – auch als Monoverstärker einsetzbar – ist mit einem 855 VA-Ringkerntransformator ausgestattet. Das Netzteil hat eine Kapazität von 40800 µF.

Wie beim Phonitor x ist das Gehäuse aus Stahl, Deckel und Front aus Aluminium.“

Ein gelungenes Design verbunden mit einer leistungsstarken Technologie.“


Im Zusammenspiel:

Die zwei SPL Geräte stellen sich ganz in den Dienst der Musik und liefern eine bemerkenswerte klangliche Wiedergabe. Bei keinem Titel ist eine Einschränkung der Klangfarbe feststellbar. Die Klangwiedergabe mit der die beiden SPL Geräte aufwarten, setzt die Titel mit einer beispielhaften Authentizität in Szene. Die Stimmen werden atemberaubend real wiedergegeben.“

Durch die beispielhafte Präzision, die die Geräte bieten, verlieren auch schwächere Signale nicht an Definition. Gut zu erkennen ist dies innerhalb komplexerer Liedpassagen. Dynamische Nuancen werden authentisch wiedergegeben.“


Fazit:

Für den HiFi Bereich ist es ein wirklicher Glücksfall, wenn SPL die bisher mit der Studiotechnik verbundenen Geräte ein wenig umwandelt und mit einer sehr wirkungsvollen Technologie ausstattet, um sich in die HiFi Welt einzubringen.“


Den vollständigen Testbericht (in Französisch) findet ihr in der aktuellen Ausgabe (223 - März/April) des Magazins „Haute Fidélité.