Crimson 3 im Recording Magazin

Mit dem Crimson hat SPL … ein Gerät entwickelt, welches gleich mehrere im Tonstudio notwendige Funktionen in nur einem Gerät zusammenfasst. Im Rahmen der Produktpflege hat SPL dieses Jahr nun die 3. Version des Crimson Monitor Controllers vorgestellt, den wir für euch im Test genau unter die Lupe genommen haben.“

In der aktuellen Ausgabe (Dezember/Januar 1/18) des Recording Magazins findet ihr einen Testbericht über den Crimson 3.

Wer je mit dem Gedanken gespielt hat, sich ein Studio einzurichten, der weiß, dass neben einem leistungsfähigen Rechner noch eine ganze Reihe an weiteren Gerätschaften notwendig ist, z.B. ein Mikrofon-Vorverstärker, ein AD/DA-Interface, ein MIDI-Interface, oder ein Kopfhörer-Verstärker.“

Ziel bei der Entwicklung des Crimson war es, all dieses Einzelgeräte in ein kleines, aber hochwertiges Gerät zusammenzufassen. Dieses hochgesteckte Ziel wurde von SPL erreicht. Mit der neuen Version 3 des Crimson geht SPL noch einen Schritt weiter.“

Neu in der Version 3 ist die von SPL entwickelte Phonitor-Matrix, die beim Mischen über Kopfhörer ein ermüdungsfreies und lautsprecherähnliches Klangbild liefert.“

Ebenfalls neu ist die … Talkback-Funktion.“

Die Klangqualität der Mikrofon- und Instrumentenvorverstärker ist absolut makellos und sehr klangneutral.“

Beim Abmischen der Einzelspuren über Kopfhörer machte sich die Phonitor-Matrix sehr angenehm bemerkbar. Es klang alles sehr offen, als ob man über Lautsprecher mixen würde …

Der SPL Crimson 3 ist die ideale Schaltzentrale für Home-Recording- oder kleinere Projekt-Studios.“

Die Einzelkomponenten arbeiten auf höchstem Qualitätsniveau und absolut latenzfrei.“

Absolute Empfehlung unsererseits!“

Den vollständigen Testbericht findet ihr in der aktuellen Ausgabe (1/18) des Recording Magazins.