DeS

Dual-Band De-Esser

Der berühmte SPL De-Esser als Dual-Band-Variante eingebaut in ein Einzelplatzmodul für die 500er-Serie.

 
Bereits in den 90er Jahren entwickelten wir ein alternatives Verfahren zur Zischlautentfernung, das auf dem Prinzip der Phasenauslöschung beruht. Diese Innovation gegenüber herkömmlichen Kompressionsverfahren verbindet eine extrem unauffällige Bearbeitung mit der Reduktion auf einen Regelparameter. So hat sich der SPL De-Esser sowohl im Studio- und Live-Bereich als auch bei Sendern und Installationen schnell etabliert.

Der Dual-Band De-Esser hat diesen Anwendungsbereich durch zwei einzeln oder gemeinsam nutzbare Bänder erweitert. Jetzt ist diese Technologie mit dem Dual-Band De-Esser DeS auch im 500er-Format verfügbar. Zwei De-Esser-Stufen verstärken die Wirkung erheblich, ohne klangliche Nachteile mitzubringen.
Gezielte Eingriffe mit High- und Low-Band ermöglichen exaktes Entfernen der störenden S-Laute.
SPL hat eine Schaltungstechnik entwickelt, die effizientes De-Essing mit maximalem Bedienungskomfort verbindet. Das De-Essing bereits während der Aufnahme durchzuführen hat Vorteile. Zum einen ist das nachträgliche Suchen der S-Laute zeitraubend.

Der DeS regelt sich automatisch auf die betreffenden Frequenzen ein und fährt die Bandbreite soweit zusammen, dass nur der Bereich des S-Lauts bearbeitet wird, aber Nachbarfrequenzen unangetastet bleiben.

Dieser exakt definierte Bereich wird dann phaseninvertiert dem Originalsignal wieder beigemischt, wodurch der S-Laut akustisch ausgelöscht wird. Das Ergebnis verbindet Effizienz mit Klangneutralität.

Der DeS arbeitet dank dieser einzigartigen Technik sehr unauffällig und klangneutral. Das Verfahren ist herkömmlichen Methoden überlegen, da angrenzende Frequenzbereiche nahezu unbeeinflusst bleiben.
Sie können die Bearbeitungsstufen jeweils separat oder gemeinsam nutzen. Sie sind als unabhängige De-Esser-Module seriell geschaltet. Der Low-Band De-Esser (Lo-S) nimmt die erste Position ein. Sind beide De-Esser aktiviert, ergibt sich eine Interaktion: Ein bereits mit dem Low-Band De-Esser bearbeitetes Material ist eine andere Grundlage für den High-Band De-Esser (Hi-S) als unbearbeitetes Material, das nur mit dem High-Band De-Esser bearbeitet wird.
Der DeS arbeitet mit SPL's Auto-Threshold-Funktion. Diese regelt den Schwellwert (=Threshold) oder Einsatzpunkt automatisch nach, wenn die Eingangsamplitude durch Veränderung der Sprechposition zum Mikrofon schwankt. Bei aktiviertem Auto-Threshold bleibt die De-Essing-Intensität konstant bei dem Wert, den Sie mit S-Reduction eingestellt haben - nicht nur bei ungeübten Sprechern oder unter Live-Bedingungen eine enorme Hilfe.

Bei herkömmlichen De-Essern mit Kompressortechnik nimmt die Bearbeitungsintensität ab, je grösser der Abstand zum Mikrofon wird. In der Regel nachgeschaltete Kompressoren bzw. Limiter reagieren dann natürlich auf die wieder auftauchenden S-Laute. Der Nachteil des schwächeren De-Essings - an sich schon schlimm genug - führt also auch zu unerwünschten Effekten in der nachfolgenden Bearbeitung. Auto-Threshold lässt diese Nachteile gar nicht erst auftreten.
Der Male/Female-Schalter dient zur Anpassung des Low-Band De-Essers an die Stimmcharakteristik (Male = männlich, Female = weiblich).

Grundsätzlich ist damit eine geschlechtsspezifische Anpassung möglich, da die Werte praxisgerecht gewählt sind. Dennoch können Sie natürlich nicht davon ausgehen, dass Sie mit der jeweils entsprechenden Schalterstellung bei allen Frauen und Männern richtig liegen. Betrachten Sie die Male/Female-Funktion als eine weitere Option zur genaueren Einstellung des Low- Band De-Essers auf die jeweiligen Erfordernisse und vertrauen Sie immer nur Ihrem Gehör, um die optimale Einstellung zu finden.

Eingang:

  • Symmetrisch
  • Impedanz: 20kOhm
  • Max. Eingangspegel: +22 dBu

Ausgang:

  • Symmetrisch
  • Impedanz: 150 Ohm
  • Max. Ausgangspegel: +22 dBu

Frequenzgang: 10Hz -100kHz

Rauschen: -93 dBu (A-bewertet)

Dynamikumfang: 116 dB

Gleichtaktunterdrückung: > -80 dBu
(bei 1 kHz mit 0 dBu Eingangspegel, Verstärkungsfaktor 1)

Klirrfaktor: 0,03%
(bei 0 dBu Eingangspegel und Verstärkungsfaktor 1)

Gehäuse: Single Slot 500er-Serie Rack-Modul

Gewicht: 0,65 kg



0dBu = 0,775V. Technische Änderungen vorbehalten.

Bedienungsanleitungen
Produktübersicht